Training

Parametrisches Schlagen

Marcus Bruns und Chris Speroni gehen im Podcast auf den Golfschwung und die Körperhaltung im Moment des Treffens ein.

26. November 2021

Artikel teilen:

In dieser Podcast-Folge gehen der PGA-Pro Marcus Bruns und der Golf-Amateur Chris Speroni auf den Golfschwung und die Körperhaltung im Moment des Treffens ein. Viele Golfer haben das Problem, dass sie sich bei der Schwungbewegung in Richtung Ball verkleinern und dann dabei verkrampfen. Heraus kommt dann leider oftmals ein Hacker oder Topper. Das sollte natürlich nicht so sein. Besser wäre eine Streckung und ein großes Finish - wie beim "parametrischen Schlagen". 

"Beim parametrischen Schlagen wird der Körper kurz vor dem Treffmoment gestreckt, um mehr Schlägerkopfgeschwindigkeit und damit mehr Länge zu erzeugen", sagt der Trainingsexperte. Im Podcast erfahren Sie, welche Vorraussetzungen gegeben sein sollten, um diese Technik anzuwenden.

Tipps von Marcus Bruns auf myGOLF:

Sebastian Burow

Sebastian Burow
Freier Redakteur

Ähnliche Artikel